Anmelden (Login) Registrierung

Bakterielle Atemwegserkrankungen...

...und ihre Behandlung mit Cefquinom


Atemwegserkrankungen kommen bei Pferden jeden Alters häufig vor. Neben der Kolik sind Erkrankungen der Atemwege die häufigsten inneren Erkrankungen beim Pferd (Fey und Verter 2005). Sie machen etwa 40 Prozent der weltweit erfassten internistischen Erkrankungen des Pferdes aus (Thein 2005). Atemwegserkrankungen können akut, subakut oder chronisch, also ohne offenkundige klinische Symptome auftreten. Diese treten dann erst während des Trainings oder bei Wettbewerben auf.

Eine Infektionen der tiefen Atemwege geht anfänglich mit einer Tracheitis, Bronchitis und Bronchiolitis einher. Daraus können sich, vor allem bei Fohlen, jungen oder sehr alten Pferden, schwere (Broncho-)Pneumonien entwickeln. Dies ist der Fall, wenn die Entzündung von den peribronchiolären Strukturen auf das eigentliche Lungengewebe übergreift. Bakteriell bedingte Pneumonien verlaufen beim Pferd meist subakut bis chronisch. Sie spielen auf Grund ihrer Schwere und der durch sie bedingten Verluste eine wichtige Rolle in der Pferdemedizin (Fey 2005).