Anmelden (Login) Registrierung

Infektionswege

Persistierende Infektionen sind möglich (Huebner 2008). Für auftretende Rezidive scheint ein chronisches Trägerstadium verantwortlich zu sein, bei dem eine Reaktivierung durch Stress möglich ist (Hartmann, Hein 2002; Hartmann, Hein 2008).

Bei experimentell infizierten Katzen konnten auch Lahmheiten durch immer wiederkehrende Gelenksentzündungen beobachtet werden. Eine Beeinträchtigung der Fruchtbarkeit, wie beim Schaf beschrieben, ist bei Katzen nicht bewiesen. Bei Tieren, die durch FIV- oder FeLV-Infektionen immunsupprimiert sind, kann es unter natürlichen Bedingungen zu genitalen Infektionen mit Rötung, Schwellung und Ausfluss kommen (Hartmann, Hein 2002).