Anmelden (Login) Registrierung

Anatomie & Physiologie

Die Schilddrüse (Thyreoidea) ist ein endokrines Organ, das sich lappenartig rechts und links der Luftröhre befindet. Bei gesunden Katzen ist sie physiologischer Weise nicht zu palpieren. Aufgabe der Schilddrüse ist die Synthese der Stoffwechselhormone Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3), die ins Blut abgegeben werden. Nach der Abgabe an die Zielzelle wird T4 an der Zelloberfläche zu T3 dejodiert. T3 ist die biologisch aktive Form des Schilddrüsenhormons und dringt leicht in die Zielzelle ein.

Gesteuert wird die Hormonproduktion durch den thyreotropen Regelkreis, wobei das in der Hypophyse (Hirnanhangsdrüse) gebildete Hormon Thyreotropin (TSH) zu einer Erhöhung der Syntheseleistung der Schilddrüsenhormone führt und zusätzlich einen Wachstumsreiz auf das Schilddrüsengewebe ausübt.

image: Anatomie_Regelkreis

Die Schilddrüsenhormone beeinflussen viele metabolische Prozesse, nahezu alle Enzym- und Hormonsysteme und sind in der Fetalphase sehr wichtig für eine ungestörte Skelett- und ZNS-Entwicklung. Sie stimulieren die Kalorigenese, die Protein- und Enzymsynthese sowie den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel. Darüber hinaus haben sie auch einen sympathomimetischen Effekt, vor allem auf die über ß-Rezeptoren vermittelten Wirkungen (z.B. positiv chrono- und inotrop).