Anmelden (Login) Registrierung

Literaturliste

Abott, E.M. (1998a)
Comparison of two different treatment regimens for the control of toxocara canis. Infections in commercial breeding kennels.
Canine practice, Volume 23 (3) 1998, 6-7

Abott, E.M. (1998b)
Controlled trials to evaluate the efficacy of repeated fenbendazole treatments at controlling pre-patent toxocara canis infections in sucking pups in commercial breeding kennels.
Canine Practice, 23 (2) 1998, 14-16

Abott, E.M. Dent, C.N. (2006)
Wiederholte Fenbendazolgaben zur Kontrolle prepatenter Toxocara Infektionen bei Saugwelpen in kommerziellen Zwingern: Bewertung der Wirksamkeit
Kleintiermedizin 3/4 , 2003, 54-100

Akademie für Tiergesundheit e. V. (2006)
Frühjahrssymposium der AfT.
Der Praktische Tierarzt (3) 2006, 164

Aspöck, H. (2002)
Amöben, Bandwürmer, Zecken ….Parasiten und parasitäre Erkrankungen des Menschen in Mitteleuropa.
Biologiezentrum des OÖ. Landesmuseums
Katalog Densia 6, 2002

Barutzki D. (1989)
Giardia-Befall in Hundefamilien.
Tieraerztl. Praxis, Suppl. 5: 13-15

Barutzki D. (1999): Untersuchungen zum Vorkommen von Giardia bei Hunden.
DVG – Tagung der Fachgruppe Parasitologie; Hannover, 10. – 12. März 1999

Barutzki, D. (2001)
Prevalence of Giardia spp. in dogs and cats in Germany. Poster.
Veterinary Laboratory Freiburg

Barutzki, D. (2003)
Untersuchungen zum Endoparasitenbefall bei Hunden und Katzen in Deutschland. Poster.
Tierärztliches Labor Freiburg

Barutzki, D. und Schaper, R.(2003)
Endoparasites in dogs and cats in Germany 1999-2002
Parasitol Res. 90, 2003, S. 148-50

Barutzki, D. und Schmid, KH. (1999)
Bedeutung von Giardia bei Hunden und Möglichkeiten der Bekämpfung mit Fenbendazol.
Kleintierpraxis 44 (12), 1999, 911-918

Boch J. & Supperer R. (2006)
Veterinärmedizinische Parasitologie, Hrsg. T. Schnieder; Paul Parey Verlag, Berlin

Coati N. (2002)
Pränatale und galaktogene Infektionen mit Toxocara cati SCHRANK 1788 (Anisakidae)
bei der Katze.
Inaugural-Dissertation, München

Coati N., Hellmann K., Mencke N., Epe C. (2003)
Recent investigation on the prevalence of gastrointestinal nematodes in cats from France and Germany.
Parasitol. Res 90: S. 146-147

CVUA (2006). Larva migrans.
Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt
Ostwestfalen-Lippe
(Stand: 7.7.2006)

Deutz A., Fuchs K., Auer H., Kerbl U., Aspock H., Kofer J. (2006)
Toxocara betrifft Tierärzte besonders häufig.
Der Praktische Tierarzt (2) 2006, 85

Dongus H. (2003)
Giardien-Infektionen: Bedrohung für Hund und Mensch
Der Hund 2, 2003: 47-59

Eckert J. (2000)
Helminthosen von Hund und Katze.
In: Veterinärmedizinische Parasitologie, Parey 2000, S. 527-631

Eckert J., Friedhoff K.T., Zahner H., Deplazes P. (2005)
Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin.
Enke Verlag 2005

Epe C. (2006)
Bekämpfungsstrategien gegen Helminthen bei Hund und Katze.
DVG-Tagung „Diagnostik, Epidemiologie und Bekämpfung von Parasitosen
bei Nutz-, Haus- und Heimtieren“ vom 7.-9.6.2006 in Wetzlar

Epe C. und Daugschies A. (1995)
Umfrage bei Tierärzten in Niedersachsen zum Vorkommen von Parasitosen und deren Bekämpfung bei Kleintieren.
Dtsch. Tieraerztl. Wschr. 102: 42-80

Exner M. und Gornik V. (2004)
Durch Trinkwasser übertragene parasitäre Zoonosen – Giardisis und Cryptosporidiosis.
Bundesgesundheitsbl.-Gesundheitsforsch-Gesundheitsschutz 7/2004, 698 –704

Greene C.E. (2006)
Infectious Diseases of the dog and cat, ed. 3, Elsevier Inc.

Heinrich-Blanchè A. (1998)
Aspekte zum Endoparasitenbefall bei Fleischfressern im tierärztlichen Alltag.
Inaug. Diss., München

Interne europäische Studie, Tierärztliche Hochschule Hannover und IDEXX Laboratories (2006)

Inan M., Sakru N., Vatansever U. und Bilgi S. (2006).
Visceral larva migrans presenting as acute abdomen in a child.
Short Communication Journal of Pediatric Surgery, Vol 41;3: S. e7-e9

Janitschke K. (1999).
Toxoplasmose und andere parasitäre Zoonosen.
VetMedLabor-Fortbildungsveranstaltung "Zoonosen" im Okt. 1999

Jens R. (2006)
Hundekot: Im schlimmsten Fall bis zu Lebervergrößerung und Erblindung
Ärztekammer für Wien
(Stand: 21.3.2006)

Joachim A. und Prosl H. (2005 )
Giardiose: altes oder neues Problem?
Vet Journal 12, (58), 18-20.

Kapl (2006)
Der Darmparasit Giardia – ein Gesundheitsrisiko für Hund und Mensch
Hundejournal 1/2006

Keulen, H. van, Macechko T., Wade S., Schaaf S., Wallis P. und Erlandsen S. (2002).
Presence of human Giardia in domestic, farm and wild animals, and environmenttal samples suggests a zoonotic potencial for giardiasis.
Veterinary Parasitology 108, 2002, 94-107

Korff V. (2004)
Eine Rückschau auf die artliche Zusammensetzung der Fauna stationärer Parasiten und Flöhe und deren Befallsextensitäten bei Hunden in Deutschland im Verlauf des 20. Jahrhunderts - eine Literaturstudie.
Inaugural-Dissertation, München

Lehmann, Ch. und Lehmann, W. (2004)
Giardien: Infektion und Impfung im Tierheim.
Tierärztliche Umschau 6, 2004, 337 – 340

Luty T. (2001)
Prevalence of species of Toxocara in dogs, cats and red foxes from the Poznan
region, Poland.
J. Helminthol. 75, 153-156

Mehlhorn H. (1997)
Neue Erkenntnisse zum Darmparasiten Giardia – einem Gesundheitsrisiko für Hund und Mensch. In: Gefahren für Hund und Halter. Maßnahmen zur Abwehr von Schädlingen
Springer, Berlin 1997
http://www.hundeservice.de/pdf/medizinisches-darmparasiten-giardia.pdf

Overall K.L. und A.E. Dunham (2002)
Clinical features and outcome in dogs and cats with obsessive-compulsive disorder: 126 cases (1989-2000).
J Am Vet Med Assoc. 221(10): 1445-1452.

Panarella, M. (2002)
Fenbendazole – used as a benzimidazole anthelmintic and antiprotozoal agent.
Pharm Profile 24, (4), 2002, 40 - 43

Rand J. (2006)
Praxishandbuch Katzenkrankheiten, Elsevier Ltd.

Rey P., Bredin C., Carrere C., Froment N, Casassus-Builhe D. (2005).
Toxocarose hépatique pseudotumorale.
Press Med. 2005 Dec 17; 34: 1715-6

Rubel D., Zunino G., Santilla G. und Wisnivesky C. (2003)
Epidemiology of Toxocara canis in the dog population from two areas of different
socioeconomic status, Greater Buenos Aires, Argentina.
Vet. Parasitol. 115, 275-286

Sager H., Moret Ch. S., Grimm F., Deplazes, P., Doherr MG. und Gottstein B. (2006)
Coprological study on intestinal helminths in Swiss dogs: temporal aspects of anthelminthic treatment.
Parasitol Res. 98 (4), 2006, 333-338

Schein E. und Schunack B. (2003)
Wirksamkeit von Espirantel gegen Echinococcus multilocularis bei Hunden.
DVG-Tagung Epidemiologie und Bekämpfung von Parasitosen. 20.-21.3.2003 in Leipzig.

Schimmel A. und Dorn H. (1998)
Wirksamkeit der Kombination Fenbantel und Pyrantelembonat gegen Nematoden: Multizentrische Feldstudie an Welpen und jungen Hunden.
Kleintierpraxis 43: 88-98

Scholtysik G. und Kaufmann J. (1996)
Antiparasitäre Chemotherapie.
In: Frey H. u. Löscher W. (Hrsg.):
Lehrbuch der Pharmakologie und Toxikologie für die Veterinärmedizin.
Enke Verlag Stuttgart
Schuster et al. (1997).
Untersuchungen zur Endoparasitenfauna der Hauskatze in Ostbrandenburg.
Berl Münch Tieräztl Wschr 110:48-50.

Scorza A., Radecki S., Lappin M.. und Michael R. (2006).
Efficacy of a combination of fenbentel, pyrantel, and praziquantel for the treatment of kittens experimentally infected with Giardia species.
Journal of Feline Medizine and Surgery 2006 Feb. 8(1): 7-11

Stoye M. (1973)
Untersuchungen über die Möglichkeit pränataler und galaktogener Infektionen mit Ancylostoma caninum Ercolani 1859 (Ancylostomidae) beim Hund.
Zbl. Vet. Med. B, 20: 1-39

Stoye M. (1979)
Spul- und Hakenwürmer des Hundes – Entwicklung, Epizootologie, Bekämpfung.
Berl. Muench. Tieraerztl. Wschr. 92: 464-472

Stoye M. (1983)
Askariden- und Ankylostomideninfektionen des Hundes.
Tieraerztl. Praxis 11: 229-243

Stoye M. (1989)
Hundekotentsorgung – parasitologische Aspekte.
Dtsch. Tieraerztl. Wschr. 96: 91-108

Stoye M. (1992)
Biologie, Pathogenität, Diagnostik und Bekämpfung von Ancylostoma caninum.
Dtsch. Tieraerztl. Wschr. 99: 315-321

Stoye, M. (1998)
Einsatzmöglichkeiten und Verträglichkeit von Fenbendazol (Panacur®) bei trächtigen Hündinnen.
Kleintier 3, 1998, 25-26

Stoye M. und Vorbohle H.J. (1985)
Zur Wirkung von Fenbendazol auf ruhende somatische Larven von Toxocara canis WERNER 1782 (Anisakidae) in der graviden Hündin.
Zbl. Vet. Med. B, 32: 637-651

Suter P. (2006)
Darmerkrankungen.
In: Suter P. und Kohn B.
Praktikum der Hundeklinik.
Parey 2006

Tams T. (1996)
Die Diagnose und Behandlung von Giardiasis.
North American Veterinary Conference 1996, 27 – 31

Tan J. (1997)
Human zoonotic infections transmitted by dogs and cats.
Arch Intern Med 1997;157:1933–1943.

Thompson R. (2000)
Giardiasis as a re-emerging infectious disease and its zoonotic potential.
International Journal for Parasitology 30, 2000, 1259-1267

Ungemach F. (2006)
Antiparasitika.
In: Löscher W., Ungemach R., Kroker R. (Hrsg.).
Pharmakotherapie bei Haus- und Nutztieren.
Parey 2006

Weese S., Peregrine A. und Armstrong J. (2002).
Occupational safety and health in small animal veterinary practice: Part II — Parasitic zoonotic diseases.
Can Vet J. 2002 October; 43(10): 799–802.
Wolfe A., Wright P. (2003)
Human toxocariasis and direct contact with dogs.
Vet Record,152, 14, 5th April 2003, S. 419-422

Worbes H. (1992)
Zum Vorkommen von Echinococcus granulosus und E. multilocularis in Thüringen.
Angew. Parasitol. 33: 193-204

Zajac, A.M., LaBranche T.P. , Donoghue A.R. und Chu T.-C. (1998)
Efficacy of fenbendazole in the treatment of experimental Giardia infection in dogs.
AJVR, 59 (1) 1998, 82-63