Anmelden (Login) Registrierung

Diagnostik

Die Diagnose anhand der klinischen Symptome allein ist schwierig, da eine ganze Reihe anderer Krankheiten zu starken Leistungseinbrüchen und zur Minderung der Eiqualität führen können. Diese sind u.a.:
• Egg Drop Syndrom (EDS)
• Infektiöse Laryngotracheitis (ILT)
• Rhinotracheitis (TRT)
• Mycoplasma gallisepticum-Infektion (MG)
Die Diagnose wird daher mit Hilfe verschiedener Labortest gestellt, die das virale Genom, virale Proteine oder Antikörper gegen das Virus nachweisen.
Folgende Testmethoden kommen in Frage:
• Virus Isolation mittels RT-PCR und RFLP
• Serologie zum Nachweis von Antikörpern
- Agar Gel Präzipitationstest
- Virus Neutralisationtest
- Haemagglutination-Hemm-Test
- Enzyme linked Immuno Sorbent Assay (ELISA)
Durchgeführt werden diese Untersuchungen mit Hilfe von Serumproben, die in einem Abstand von 2-3 Wochen genommen werden.
So sollte auch bei der Überwachung der Wirksamkeit von Impfungen vorgegangen werden.