Anmelden (Login) Register

Impfung von Legehennen und Zuchttieren

Die IB-Impfung soll vor allem eine Schädigung des Legedarms und die Entwicklung von sogenannten „falschen Legern“ sowie einen Rückgang der Legeleistung und die Produktion von Eiern minderer Qualität verhindern.

Grundsätzlich haben sich für die Erst- und Zweitimpfung die Verwendung von Lebendimpfstoffen sowie eine anschließende Boosterung mit einem inaktivierten Ölemulsionsimpfstoffe (Totimpfstoffe) 4-6 Wochen später bewährt (Cavanagh 2003). Der Abstand zwischen zwei Lebendimpfungen sollte auch hier wegen möglicher Beeinflussungen mindestens 2 Wochen betragen.

Impfbeispiel für Legehennen und Zuchttiere

 

Lebendimpfstoff

Totimpfstoff

Zeitpunkt der Impfung

1. Tag

14. Tag

6.-10. Woche

16.-18. Woche

 

IB Ma5*

 -

IB 4/91

Massachusetts

*Kann auch als Kombinationsimpfstoff zusammen mit anderen Impfviren wie z.B. ND verwendet werden.