Anmelden (Login) Registrierung

Impfung von Masthühnern

Ziel der IB-Impfung von Masttieren ist es, klinische Krankheitssymptome sowie wirtschaftliche Verluste durch reduzierte Gewichtszunahmen und eine verzögerte Entwicklung zu verhindern.
Impfungen mit Lebendimpfstoffen können in Abhängigkeit von der Situation vor Ort bereits ab dem 1. Lebenstag als Spray in der Brüterei oder später auch über das Trinkwasser durchgeführt werden.
Oftmals ist eine einzige Impfung ausreichend, doch bei persistierenden Problemen wird die Impfung teilweise auch wiederholt. Der Abstand zwischen zwei Lebendimpfungen sollte mindestens 2 Wochen betragen.

Impfbeispiel für Masthühner

 

Lebendimpfstoff

Zeitpunkt der Impfung

1. Tag

14. Tag

 

IB Ma5*

 IB 4/91

*Kann auch als Kombinationsimpfstoff zusammen mit anderen Impfviren wie z.B. ND verwendet werden.