Anmelden (Login) Registrierung

Kokzidiose des Huhns

Die Kokzidiose ist die wichtigste parasitäre Erkrankung des Geflügels und gehört zu den ökonomisch bedeutendsten Erkrankungen der modernen Tierproduktion. Die einzelligen Parasiten schädigen im Rahmen ihres Reproduktionszyklus die Zellen der Darmwand ihres Wirts.

Dies äußert sich je nach Infektionsdosis, Art und Pathogenität in schweren klinischen Erkrankungen und/oder Leistungseinbußen bei den betroffenen Tieren. Weiterhin erhöht eine Kokzidiose auf Grund der damit einhergehenden ausgeprägten Läsionen in der Darmschleimhaut, die Anfälligkeit der Tiere für andere intestinale Erkrankungen wie zum Beispiel die nekrotische Enteritis, hervorgerufen durch Clostridum (Cl.) perfringens.