Anmelden (Login) Registrierung

Entwurmungsempfehlung

Entwurmung im Frühjahr vor Weideaustrieb

  • beugt einer massiven Weidekontamination vor
  • nach Verabreichen z.B. von Fenbendazol: 1 Tag warten, dann erst Weidegang
  • nach Verabreichen von anderer Wirkststoffe: ca. 3 Tage warten bis zum Weidegang

Entwurmung im Herbst vor der Einstallung

  • da während der Weidesaison die Infektionsgefahr zunimmt

Regelmäßige Entwurmungen während der Weidesaison

  • in mehrwöchigen Intervallen abhängig von der Infektionsgefahr und vom Wirkstoff des Entwurmungspräparates

Jährlicher Wechsel des Wirkstoffes/Wirkstoffgruppe; innerhalb eines Jahres sollte nur ein Wirkstoff/Wirkstoffgruppe verwenden werden z.B. 1. Jahr: Fenbendazol, 2. Jahr: Pyrantel, 3. Jahr: Ivermectin oder Moxidectin

Entwurmung zwei Wochen vor einer Impfung

Parasiten beeinträchtigen das Immunsystem, indem sie dem Körper wichtige Stoffe für den Aufbau einer guten Immunabwehr entziehen. Außerdem ist das Immunsystem mit der Bekämpfung der Parasiten beschäftigt.

Zusätzlich z.B. bei Parasitennachweis in der Kotprobe:

  • bei Bandwurmbefall: Entwurmung im Frühjahr und Herbst
  • bei Magendasselbefall: Behandlung Ende November/Anfang Dezember
  • bei Larvaler Cyathostominose: Entwurmung im Frühjahr und Herbst

Fragen Sie Ihre Tierärztin/Ihren Tierarzt nach einer geeigneten Wurmkur!