Anmelden (Login) Registrierung

Zwergfadenwürmer

Dieser Wurm kommt besonders häufig bei Saugfohlen vor. Dabei nimmt er innerhalb der Pferdeparasiten eine Sonderstellung ein, da er nicht nur im Fohlendarm schmarotzt, sondern sich auch nicht parasitisch im Erdboden und in der Einstreu vermehren kann.

Infektion

  • über larvenhaltige Stutenmilch (Hauptinfektionsweg!)
    - Infektion bereits ab 1. Lebenstag möglich
  • Aufnahme von Larven aus der Umgebung beim Umherknabbern
  • Larven bohren sich aktiv durch die Haut des Fohlens

Larven:

  • größte Schadwirkung durch Wanderung übers Blut und die Lunge in den Darm

Erwachsene Würmer:

  • 8-9 mm groß, sehr dünn
  • Sitz: in Bohrgängen in der Dünndarmschleimhaut

Schädigung und Krankheitsanzeichen

  • Darmentzündung
    - Durchfall, häufig in der 2. Lebenswoche
  • gestörte Nährstoffaufnahme -Entwicklungsstörungen
  • Hautentzündungen und -schwellungen v.a. an den Beinen
  • Schädigung der Lunge - Husten, Nasenausfluss