Anmelden (Login) Registrierung

Die Rolle des Immunsystems

Immunopathologische Befunde lassen darauf schließen, dass an PMWS erkrankte Schweine unfähig sind, eine wirkungsvolle Immunantwort aufzubauen. Es ist jedoch weiterhin unklar, wie PCV2 auf das Immunsystem infizierter Schweine wirkt (PCVD.org).

Während PCV2 Infektionen allein in der Regel ohne klinische Symptome verlaufen (Krakowka et al. 2000), scheinen dagegen Koinfektionen mit anderen Erregern die Replikation von PCV2 zu verstärken, so dass die Tiere klinisch erkranken und/oder die für PMWS typischen histologischen Läsionen ausbilden (Ellis et al 1999; Krakowka et al. 2000, 2001). Offenbar führt eine Stimulation des Immunsystems zur Ausbildung einer Lymphozytendepletion und der charakteristischen histopathologischen Läsionen (siehe auch Kapitel "PCV2 assoziierte Erkrankungen").

In unstimulierten Zielzellen kann sich PCV2 dagegen gar nicht oder nur in sehr geringem Umfang replizieren, wodurch die Infektion bei diesen Tieren subklinisch, also ohne erkennbare Krankheitssymptome verläuft (Domingo 2002).