Anmelden (Login) Registrierung

Begriff

Erläuterung

ad libitum

Nach Gutdünken, nach Belieben.
In der Tierernährung heißt das, dass das Tier rund um die Uhr Futter zur uneingeschränkten Verfügung hat.

Enterobakterien

Bakterienarten, die in großen Mengen im menschlichen und tierischen Darm vorkommen. Einige dieser zur Familie der gehörenden Keimarten können Durchfallerkrankungen hervorrufen.

Epithelzellen

Zellen, die häufig durch besondere Haftstrukturen mit einander verbunden sind und so das Epithelgewebe bilden. Dabei handelt es sich entsprechend ihrer Leistung um plattenförmige, prismatische oder polygonale Zellen.

fakultativ

Freiwillig, unverbindlich, nicht unbedingt, nicht zwangsläufig

hämolysierend

Eine Hämolyse auslösend, also denAustritt von Blutfarbstoff aus den roten Blutkörperchen verursachen.

Malabsorption

Gestörte enterale Resorption, z.B. in Folge von Epitheldefekten oder Virusinfektionen.

Metaphylaxe

Therapie, die auf Grund einer akuten Gefährdung der Gesundheit durchgeführt wird, ohne dass bei dem betroffenen Tier bereits klinische Symptome erkennbar sind. Meist werden dazu Breitbandantibiotika eingesetzt.

Mykosen

Eine durch Pilze hervorgerufene Infektionskrankheit.

parenteral

Zufuhr von Arzneimitteln oder Nährlösungen unter Umgehung des Verdauungstraktes.

pathogen

krankmachend
Eigenschaft, eine Krankheit hervorzurufen

Permeabilität

Durchlässigkeit, Passierbarkeit von Materie für andere Atome, Moleküle oder Ionen.

Prophylaxe

Vorbeuge, Vorbeugung

ubiquitär

allgegenwärtig, überall vorhanden

Wartezeit

In der Definition des Arzneimittelgesetzes ist die Wartezeit die Zeit, innerhalb der bei bestimmungsgemäßer Anwendung von Arzneimitteln bei Tieren mit Rückständen nach Art der Menge gesundheitlich unbedenkliche Stoffe, insbesondere in solchen Mengen, die festgesetzte Höchstmengen überschreiten, in den Lebensmitteln gerechnet werden muss, die von den behandelten Tieren gewonnen werden, einschließlich einer angemessenen Sicherheitsspanne. Durch die Festsetzung einer Wartezeit soll verhindert werden, dass gesundheitlich bedenkliche Rückstände in Lebensmitteln tierischer Herkunft vorhanden sind. Lebensmittel dürfen von Tieren nur gewerbsmäßig gewonnen bzw. in den Verkehr gebracht werden, wenn die festgesetzten Wartezeiten eingehalten wurden. Bei Arzneimitteln, die zur Anwendung bei Lebensmittel liefernden Tieren bestimmt sind, ist die Wartezeit anzugeben.

Zytoplasma

Die Gesamtheit der Zellorganellen bzw. die Zelle ohne Zellkern.