Anmelden (Login) Registrierung

Geflügel

Produktgruppe

Nobilis® Rismavac

Konzentrat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension, für Hühner - Merk'sche Krankheit-Lebendimpfstoff, zellgebunden, tiefgefroren

Nobilis® Rismavac

Zusammensetzung

Arzneilich wirksamer Bestandteil:

1 Dosis (0,2 ml des zubereiteten Impfstoffes) enthält:

Hühnerherpesvirus, Stamm CVI 988 mind. 3,0 log10 GKID50*

Wirtssystem: HEF

*Gewebekulturinfektiöse Dosis 50%

Anwendungsgebiet(e)

Aktive Immunisierung klinisch gesunder Eintagsküken gegen die Marek´sche Krankheit (MD).

Gegenanzeigen

Klinisch erkrankte oder geschwächte Tiere sind von der Impfung auszuschließen.

Nebenwirkungen

Keine bekannt

Falls Sie Nebenwirkungen (insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind) bei geimpften Tieren feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt mit.

Dosierung für jede Tierart, Art und Dauer der Anwendung

Jedem Küken werden unmittelbar nach dem Schlupf 0,2 ml des zubereiteten Impfstoffes subkutan unter die Nackenhaut oder intramuskulär in die Schenkelmuskulatur injiziert.

Zubereitung des Impfstoffes:
1000, 2000, 4000 oder 5000 Impfstoffdosen sind in der entsprechend mitgelieferten Menge Diluent Cell Associated zu verdünnen.
Unter Beachtung der „Besonderen Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender“ unmittelbar vor der Impfung die benötigte Anzahl von Ampullen aus dem Flüssigstickstoffbehälter entnehmen.
Den Inhalt der Ampullen zügig (innerhalb von einer Minute) in einem Wasserbad von +20 °C bis +25 °C auftauen.

VORSICHT: Ampullen können bei plötzlichen Temperaturveränderungen zerspringen!
Ampullen sofort nach dem Auftauen abtrocknen, vorsichtig aufschütteln und am Flaschenhals aufbrechen (Sollbruchstelle).
Den Inhalt einer Impfstoffampulle mit einer sterilen Injektionsspritze (5 bzw. 10 ml) mit mittelstarker Kanüle (Ø 1 mm) aufnehmen und sofort mit Diluent Cell Associated in der Spritze verdünnen.

WICHTIG: Das Verdünnungsmittel sollte dabei eine Temperatur von +15 °C bis +25 °C aufweisen und langsam aufgezogen werden!
Den Inhalt der Spritze langsam und vorsichtig in die Gesamtmenge des Verdünnungsmittels geben und sorgfältig schütteln.
Den Vorgang wiederholen, um verbliebene Impfstoffreste aufzunehmen.
Nur sauberes, steriles Impfgerät verwenden!

Hinweise für die richtige Anwendung

1. Nur soviel Impfstoff zubereiten, wie innerhalb von 2 Stunden verbraucht wird.
2. Während des Impfvorganges ist der Impfstoff wiederholt zu schütteln (u. U. Magnetrührer).
3. Die Impfnadeln sind während des Impfprozesses des Öfteren zu wechseln

Wartezeit

Nicht zutreffend

Besondere Lagerungshinweise

Impfstoff:
Die Impfstoffampullen sind ohne Unterbrechung in Flüssigstickstoff zu lagern und zu transportieren.
Impfstoff vor Sonnenbestrahlung schützen.
Es ist dringend darauf zu achten, dass die Impfstoffampullen in Flüssigstickstoff gelagert und transportiert werden.
Es ist dafür Sorge zu tragen, dass der Behälter jeweils entsprechend aufgefüllt ist.
Die Kühlkette darf nie unterbrochen werden, da sonst die Wirksamkeit des Impfstoffes nicht gewährleistet werden kann.

Lösungsmittel:
Das Verdünnungsmittel „Diluent Cell Associated“ ist frostfrei, aber nicht über +20 °C zu lagern.

Arzneimittel außer Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.
Im Kühlschrank lagern (2°C – 8°C). Vor Frost schützen. Vor Licht schützen

Besondere Warnhinweise

Besondere Warnhinweise
Die Impfung von Zier- und Rassegeflügel mit diesem Impfstoff ist nicht vorgesehen und sollte daher unterbleiben.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung
Bei der Entnahme der Ampullen aus dem Stickstoffbehälter sind Schutzhandschuhe und Schutzbrille zu tragen.
Die mögliche Gefahr von Erfrierungen an den Fingern und des möglichen Zerspringens einer Ampulle ist zu beachten.
Vorsicht Lebendimpfstoff - Augen schützen!

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen
Es liegen keine Informationen zur gegenseitigen Verträglichkeit (Kompatibilität) dieses Impfstoffes mit einem anderen vor.
Daher ist die Unbedenklichkeit und Wirksamkeit der Anwendung dieses Impfstoffs mit einem anderen (entweder am selben Tag oder zu unterschiedlichen Zeitpunkten verabreicht) nicht nachgewiesen.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich
Keine besonderen Symptome

Inkompatibilitäten
Nicht mit einem anderen Impfstoff oder immunologischen Produkt mischen

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Entsorgung von nicht verwendetem Arzneimittel oder von Abfallmaterialien, sofern erforderlich

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den nationalen Vorschriften zu entsorgen.

Handelsformen

Packungsgrößen:
1000 Impfstoffdosen + 200 ml Verdünnungsmittel (Diluent Cell Associated)
2000 Impfstoffdosen + 400 ml Verdünnungsmittel (Diluent Cell Associated)
4000 Impfstoffdosen + 800 ml Verdünnungsmittel (Diluent Cell Associated)
5000 Impfstoffdosen + 1000 ml Verdünnungsmittel (Diluent Cell Associated)

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Stand

Juni 2011

Weiterre Angaben

Zulassungsnummer(n):
DE: 188a/84
AT: Z.Nr.: 8-20144