Anmelden (Login) Registrierung

Grundlagen


Grundlagen für ein langes Hundeleben 


Ob Ihr Hund fit und lebensfroh älter wird, hängt von vielen Faktoren ab. Einige davon wie Ernährung und Bewegung z. B. können Sie beeinflussen und Ihren Hund so beim Älterwerden aktiv begleiten.



Ernährung 


Im Alter sinkt der Energiebedarf des Hundes um bis zu 20 Prozent, daher ist ein gutes Seniorenfutter kalorienarm, aber reich an wertvollen Nährstoff en. Hochwertiges Eiweiß beispielsweise wirkt dem altersbedingten Muskelabbau entgegen, Omega-3-Fettsäuren können dauerhafte Entzündungsprozesse im Körper lindern. Bei chronischen Erkrankungen oder Übergewicht können spezifische Diäten die Therapie effektiv unterstützen, indem sie die Organe schonen, die Stoffwechselfunktionen fördern und unter Umständen die Beschwerden spürbar lindern. Eine individuelle und fachgerechte Beratung über den Einsatz spezifischer Diäten erhalten Sie in Ihrer Tierarztpraxis.



Bewegung 


Bewegung ist ein Lebenselixier! Die körperliche Aktivität muss jedoch an die individuelle Kondition des Hundes angepasst werden. Lassen Sie Ihren Hund daher regelmäßig tierärztlich auf seine körperliche Leistungsfähigkeit hin untersuchen. Darüber hinaus sollten Sie beim Spaziergang, Sport und Spiel immer Erholungspausen einlegen, wenn Ihr Hund Zeichen der Ermüdung zeigt, schneller atmet oder hechelt. Damit auch der Geist Ihres Hundes rege bleibt, sollten Sie viel mit ihm spielen, einfache Tricks, wie beispielsweise das Suchen bestimmter Gegenstände, einüben und beim Spaziergang öfter mal neue Wege gehen.


Soziale Beziehungen 


Die Beziehung zwischen Mensch und Hund ist einzigartig. Man hat festgestellt, dass Hunde beim Anblick ihrer Menschen und Hundehalter beim Anblick ihrer Vierbeiner das Bindungshormon Oxytocin ausschütten. Ein liebevoller Umgang mit dem Hund mit vielen Streicheleinheiten und gemeinsame Aktivitäten wie Spaziergänge, Sport oder Spiel vertiefen diese natürliche Bindung. Klare, einfache Regeln im Alltag geben dem Tier zusätzliche Sicherheit. Stress kann hingegen den Alterungsprozess beschleunigen. Eine innige Beziehung zu seinem Menschen sowie ein strukturiertes Familienleben schützen das Tier davor.




Hund beactive auf Ruecken