Anmelden (Login) Registrierung

Schweine

Was hat die Intradermale Impfung mit IDAL und ein selbstklebendes Tattoo gemeinsam?


16 Februar 2017

Beides geht nadellos und ist schmerzfrei.

Probieren Sie es gleich aus, indem Sie kostenlos Ihr nadelloses und schmerzfreies Tattoo und Infomaterial zu IDAL anfordern.
Hier geht´s zur Bestellung...

Image: Tattoo Schwein        image: Tattoo Ferkel

 

Die nadellose intradermale Impfung mit IDAL bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber der herkömmlichen intramuskulären Vakzination:
 
  • Die häufig mit der intramuskulären Impfung auftretenden Muskelschädigungen, wie z. B. Impfabszesse werden gänzlich vermieden (= höherer Schlachterlös, mehr Tierwohl).
  • Beim Einsatz einer intradermalen Impftechnik wird keine Kanüle verwendet, es kommt zu keiner Kontamination (Verunreinigung) und daraus resultierend auch nicht zu einer Keimverschleppung von Tier zu Tier.
  • Die Impfung mit IDAL ist nahezu schmerzfrei. Dies führt zu einer erheblichen Verminderung der Abwehrbewegungen und damit der Stressbelastung für die Tiere ( mehr Tierwohl)
  • Die zelluläre Immunantwort wird intensiv stimuliert, unter Nutzung des größten Immunorgans: der Haut.
  • Zeitersparnis, insbesondere bei größeren Tierzahlen
  • Variable Injektionsstelle 
  • Ein weiterer Vorteil dieser Verabreichungsform gegenüber der herkömmlichen Impfung mit der Nadel ist die Vermeidung von versehentlichen Selbstinjektionen des Impfenden. (Arbeitsschutz)

Für die intradermale Impfung mit IDAL sind drei Standard-Ferkel-Impfstoffe zugelassen: PCV, PRRS und Mhyo

Für mehr Information und Videos zu IDAL lesen Sie bitte hier oder kontaktieren Sie alexandra.herrmann@msd.de