Anmelden (Login) Registrierung

30 Oktober 2019

Schützt, was wichtig ist – Mit dem neuen Intranasal-Impfstoff gegen Rindergrippe

Rindergrippe trifft Kälber viel früher als erwartet. Nachweisen kann man Lungenschäden bereits ab einem Alter von 5 Tagen durch Ultraschall. (Tejero and Bach, 2016)
Tiere, die in diesem jungen Alter bereits mit den Folgen einer Grippeerkrankung zu kämpfen haben, weisen deutliche Leistungseinbußen im erwachsenen Alter auf (525kg weniger Milch in der ersten Laktation, bis zu 2 Monate verlängerte Mastperioden). (Dunn et al., 2018; Bareille et al., 2008)

Seit Oktober ist der neue Intranasal- Impfstoff von MSD Tiergesundheit gegen Rindergrippe verfügbar. Im eigenen Haus entwickelt kann der Lebendimpfstoff bereits ab dem Alter von einer Woche eingesetzt werden – so früh wie kein anderer Intranasal- Impfstoff. Eine Woche nach erfolgter Impfung ist die volle Immunität gegen die beiden Komponenten BRSV und PI3-V ausgebildet.

In den Zulassungsstudien konnte weiterhin auch die Verminderung klinischer Symptome nachgewiesen werden, da die geimpften Tiere im Gegensatz zur Kontrollgruppe keine oder signifikant weniger schwere Symptomatik aufwiesen bei einer Grippeerkrankung. Zusätzlich wurde ein Applikator zur intranasalen Verabreichung neu entwickelt, um die Impfung praktikabel und schonend vornehmen zu können.

MSD Tiergesundheit erweitert damit sein Rindergrippe- Portfolio mit einem Lebendimpfstoff aus eigener Forschung.


Erfahren Sie hier mehr über die unentdeckten Risiken der Rindergrippe: www.zeitzuimpfen.de/whatyoucantsee

image: Intranasal Applikator

DE-BOV-191000009