Unser gemeinsames Ziel: Eine Welt ohne Tollwut bis 2030

Jährlich sterben noch immer rund 59.000 Menschen an der vorwiegend durch Hundebisse übertragenen Infektion. Rund 40 Prozent der Todesfälle sind Kinder und Jugendliche im Alter von 15 Jahren und jünger. Dies ist unter anderem auf die niedrigen Impfraten von Hunden in Tollwut-Risikogebieten in Afrika und Asien und das mangelnde Bewusstsein für die Krankheit zurückzuführen. 

MSD Tiergesundheit unterstützt seit mehr als 20 Jahren das Afya Programm und hat bereits mehr als 3 Millionen Dosen Tollwutimpfstoff gespendet. Gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) möchten wir das Ziel „Zero by 2030“-Ziel erreichen und Tollwut bis zum Jahr 2030 weltweit ausrotten.

Am Welt-Tollwuttag, 28. September, hat MSD Tiergesundheit die Social-Media-Initiative #ForThemForUs gestartet, um die vielen Unterstützer im Kampf gegen Tollwut zu würdigen und gleichzeitig mehr Sensibilität und Aufmerksamkeit herzustellen. Denn: Es sind nur noch 10 Jahre bis zum Ziel: „Zero by 30“!