Anmelden (Login) Registrierung

Kryptosporidien: Ein weit verbreitetes Problem

Kryptosporidien: Ein weit verbreitetes Problem

 

image: Kalb Flasche


Die Kryptosporidiose des Rindes ist weltweit verbreitet. Vorwiegend bei Kälbern treten klinische Erkrankungen auf. Cryptosporidium-parvum-Infektionen können zu massiven Durchfällen bei Kälbern führen. Häufig kommen die Kryptosporidien in Kombination mit Rota- oder Coronaviren vor.
In Deutschland sterben jährlich ca. 500.000 Kälber in den ersten Lebenswochen. Ein Großteil dieser Verluste ist auf Kälberdurchfall zurückzuführen. In mehr als 92 % der Betriebe kommen Kryptosporidien vor.1 Sie gehören damit zu den häufigsten Durchfallerregern bei Kälbern. Auch für den Menschen ist der Krankheitserreger infektiös.
Was ist Kryptosporidiose: Eine durch Cryptosporidium parvum hervorgerufene Darmerkrankung, die in den ersten Lebenswochen durch teilweise massiven Durchfall und erheblichen Flüssigkeitsverlust lebensbedrohliche Zustände auslösen kann.2