Bauernregeln zur Eutergesundheit

Hier stellen wir Ihnen unsere Bauernregeln zur Eutergesundheit vor. Die trockenstehende Kuh hat bestimmte Bedürfnisse, damit sie gesund zum Kalben kommt. Während der Trockenstehzeit soll sich das Euter von der Arbeit der zu Ende gegangenen Laktation ausruhen. Und wir wollen es in dieser Zeit vor Infektionen schützen. Bisher haben wir dazu generell jede Kuh mit einem langwirkenden Antibiotikum (Trockensteller) behandelt. Doch Wissenschaft und Forschung haben wirkungsvolle Alternativen wie Zitzenversiegler entwickelt und getestet. Davon handeln unsere Bauernregeln. Damit sich Kuh und Euter in der Trockenstehzeit gut erholen können und dabei gesund bleiben.

Regel 1: Wenn die Kuh nicht trockensteht, die Milchleistung nach unten geht

Trockenstellen und Milchleistung hängen zusammen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Video:

Regel 2: Willst du der Jungkuh Gutes tun, das Euter lass 8 Wochen ruh’n

Junge Kühe möchten länger trockenstehen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Video:

Newsletter von MSD Tiergesundheit

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand mit dem Newsletter von MSD Tiergesundheit – hierzu benötigen Sie ein kostenloses Konto bei Connect. Informieren Sie sich hier zu den Vorteilen von Connect: