Anmelden (Login) Registrierung

Fortpflanzungssteckbrief der Stute

Pferde sind saisonal polyöstrische Tiere. Das bedeutet, dass Stuten von Frühjahr bis Herbst mehrfach rossig werden und während jeder Rosse auch ein Eisprung (Ovulation) erfolgt. Im Winter ist bei den meisten Stuten ein Aussetzen des Zyklus zu beobachten, die so genannte Zyklusruhe. In den Übergangsphasen im Herbst und im Frühjahr ist der Zyklus unregelmäßig. Meist dauert die Rosse länger als üblich. Eine Ovulation bleibt meist aus.

Stuten werden mit etwa 18 Monaten geschlechtsreif, jedoch je nach Rasse erst mit 24 bzw. 36 Monaten zuchtreif. Mit der Geschlechtsreife beginnt der Sexualzyklus der Stute. Dieser dauert während der Zuchtsaison 21-22 Tage. Die mittlere Rossedauer liegt bei 7 Tagen. Die Dauer der eigentlichen Rosse (Östrus) kann allerdings sehr variabel sein. Die Ovulation erfolgt bei der Stute etwa 1-2 Tage vor dem Ende des Östrus. Der genaue Zeitpunkt ist jedoch selbst für den Tierarzt mit sonografischen Untersuchungsmethoden schwierig vorhersagbar.

Die Bedeckung oder die Besamung mit Frischsperma sollte bis zu drei Tagen vor der Ovulation erfolgen. Bei der Verwendung von Tiefgefriersperma sollte die Besamung sechs bis acht Stunden nach der Ovulation durchgeführt werden.
Nach erfolgter Konzeption dauert die Trächtigkeit zwischen 322 und 387 Tagen. Die mittlere Trächtigkeitsdauer beträgt 336 Tage. Stuten, die bereits recht früh im Jahr aufgenommen haben, sind in der Regel einige Tage länger tragend.

Geschlechtsreife

18 Monate

Zuchtreife

> 36 Monate

Zyklusdauer

21-22 Tage

Mittlere Rossedauer

7 Tage

Dauer des Östrus

3-14 Tage

Dauer des Diöstrus

14-16 Tage

Ovulationszeitpunkt

1-2 Tage vor Ende des Östrus

Zeitpunkt der Bedeckung oder Besamung mit Frischsperma

bis zu 3 Tage vor der Ovulation

Zeitpunkt der Besamung mit Tiergefriersperma

6-8 Stunden nach der Ovulation