Anmelden (Login) Registrierung

Gebrauchsfertige Kombinationsimpfung gegen PCV2 und M. hyo.

Prophylaxe für langfristig gesunde Tiere


Als Ferkelerzeuger ist es Ihr Ziel, möglichst viele, gesunde und vitale Ferkel aufzuziehen. Sie legen den Grundstein für eine erfolgreiche Mast und ein hochwertiges Mastendprodukt. Schon in den ersten Lebenswochen müssen Ferkel intensiv betreut und durch Impfungen vor gefährlichen Erregern geschützt werden. Die Impfungen gegen das Porcine Circovirus Typ 2 (PCV2) und gegen Mycoplasma hyopneumoniae (M. hyo) sind in deutschen Betrieben Standard innerhalb der ersten Lebenswochen.


M. hyo ist als Primärerreger der Enzootischen Pneumonie (EP) einer der am weitesten verbreiteten und ökonomisch bedeutendsten Krankheitserreger des Schweines.


Als Monoinfektion und unter günstigen Umweltbedingungen ruft M. hyo eher milde Symptome hervor, kann aber v. a. als Wegbereiter für Sekundärinfektionen großen Schaden anrichten. PCV2 ist für unterschiedlichste Krankheitsbilder verantwortlich, zu den bekanntesten gehört das Kümmersyndrom der Absetzferkel. Bei gemeinsamem Auftreten können sich diese beiden Erreger gegenseitig potenzieren und zu schweren Erkrankungsbildern führen.

Ferkel_Gesäuge