Anmelden (Login) Registrierung

Schirmer Tränentest

Je eher die KCS erkannt und behandelt wird, desto besser ist die Prognose, da die Zerstörung der Tränendrüse immer weiter fortschreitet und irreversible ist.

Bei Verdacht auf KCS sollte zur Abklärung immer der Schirmer-Tränen-Test (STT) durchgeführt werden. Dieser besteht aus einem speziellen Teststreifen, der die Menge der Tränenflüssigkeit im Auge misst. Dazu wird das Ende des Teststreifens in das untere Augenlid zwischen Bindegewebe und Hornhaut geklemmt. Das Ergebnis wird nach 60 sec von der Skala des Teststreifens abgelesen. Die Höhe des benetzten Streifens gibt Auskunft über die Menge der produzierten Tränenflüssigkeit.

image: SST_2

Die Durchführung des Schirmer-Tränen-Test ist für das Tier schmerzfrei und dauert etwa 60 Sekunden (siehe Film auf www.dog-dry-eye.com). Der Test sollte stets als erste Maßnahme und ohne Prämedikation durchgeführt werden, da Lokalanästhetika, Atropin, fluoreszierende Flüssigkeit, Spülungen oder Augentropfen das Ergebnis verfälschen können.

Es sollten stets beide Augen getestet werden, da das Ergebnis von Auge zu Auge unterschiedlich ausfallen kann.

Merke:

image: SST_3

Der Schirmer-Tränen-Test (STT) sollte bei jeder Augenuntersuchung sicherheitshalber durchgeführt werden, besonders bei Hunden prädisponierter Rassen und Patienten mit (rezidivierender) Konjunktivitis, Keratitis oder Hornhautulzerationen. Ein höheres Erkrankungsrisiko weisen auch Hunde mit Diabetes mellitus, Hypothyreoidismus und Hyperadrenokortizismus (Cushing) auf.