Anmelden (Login) Registrierung

Trockenes Auge

Unter Keratokonjunktivitis sicca (KCS) oder auch „Trockenes Auge“ wird eine schmerzhafte, autoimmunvermittelte Erkrankung des Auges bzw. der Tränendrüse verstanden, deren Ursache eine mangelhafte oder fehlende Produktion der wässrigen Phase der Tränenflüssigkeit (präokularer Tränenfilm) ist (Nell und Walde 2007). Dadurch kommt es zu ausgeprägten Veränderungen an der Hornhaut (Kornea) und unbehandelt schließlich zum Erblinden des Hundes. Die KCS ist nicht selten mit Erkrankungen der Haut (z. B. Atopie) sowie anderen immunvermittelten Erkrankungen vergesellschaftet.

Merke: Typisch für KCS sind muko-purulenter, diffuser Augenausfluss, Konjunktivitis, Keratitis und Hornhautulzera. Bei wiederkehrender, unspezifischer Konjunktivitis und Hornhautulzera, sollte daher stets auch an KCS als Ursache gedacht werden und der Schirmer-Tränen-Test immer routinemäßig für die frühzeitige Erkennung einer unzureichenden Tränenproduktion durchgeführt werden.