Referenten Nutztier

Auch für die Expertise 2021 konnten wir wieder namhafte Referenten gewinnen.

Dr. Christine Ahlers

Fachtierärztin für Geflügel
Tierseuchenkasse Thüringen

Curriculum Vitae

Dr. med. vet. Christine Ahlers

Fachtierärztin für Geflügel

Fachliche Zusatzbezeichnung: Fachtierärztin für Geflügel

Momentan tätig als:
Tierärztin im Geflügelgesundheitsdienst Thüringen

Schwerpunkt der Tätigkeit:
fachliche Beratung von Geflügelhaltern und Veterinärbehörden in tiergesundheitlichen und tierschutzrechtlichen Fragen

Bildungsweg:
1992 Approbation (nach Studium an der Tierärztlichen Hochschule Hannover)
1999 Promotion (an der Freien Universität Berlin)
2000 Anerkennung als Fachtierärztin für Geflügel

Dr. Thorsten Arnold

Fachtierarzt für Geflügel
Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Dres. Arnold

Curriculum Vitae

Dr. Thorsten Arnold

Fachtierarzt für Geflügel
Zusatzbezeichnung Bestandsbetreuung Wirtschaftsgeflügel
Fachtierarzt für Tierhygiene
Fachtierarzt für Mikrobiologie
Zusatzbezeichnung Molekularbiologie

Betriebswirt (AFW)
Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Dres. Arnold

1994 – 2000Studium der Veterinärmedizin an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig
Approbation als Tierarzt
11.09.2002Abschluss des Promotionsverfahrens zum Doctor medicinae veterinariae (Dr. med. vet.)
Juni 02 – März 04Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Tierhygiene und öffentliches Veterinärwesen an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig
Juni 04 – bis datoPraktischer Tierarzt mit dem Schwerpunkt Labordiagnostik und Bestandsbetreuung im Bereich Geflügel und etwas Schwein

PD Dr. Sandra Blome




Curriculum Vitae

PD Dr. Sandra Blome

Oktober 1996 – Juli 2002
Studium der Veterinärmedizin an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig

August 2002 – Mai 2006
Dissertation zum Thema „Zur Pathogenese der Klassischen Schweinepest – Analysen der Blutgerinnungsstörungen“
am Institut für Virologie, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Fachtierärztin für Virologie; Prüfung abgelegt am 12.01.2011

Juli 2004 – Juni 2008
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Virologie, EU Referenzlabor (EURL) für Klassische Schweinepest,
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover. Aufgabenbereich: Viruslabor des EURL

Seit Juni 2008
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für Virusdiagnostik,
Greifswald – Insel Riems, Aufgabenbereich: Leitung der Nationalen Referenzlabore für Klassische
und Afrikanische Schweinepest, stellvertretende Institutsleiterin des Instituts für Virusdiagnostik (seit 2015)
2016 Habilitation an der FU Berlin (Veterinärvirologie)

Dr. Julia Glatz Hoppe

Abt. Agrarstruktur und Hochbau der Landgesellschaft
Mecklenburg-Vorpommern mbH, Leezen

Curriculum Vitae

Dr. Julia Steffanie Glatz-Hoppe, geborene Glatz

Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH

Beruf
06/2019 bis datoMitarbeiter in den Abteilungen Agrarstruktur und Hochbau der Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH, Leezen
02/2016 bis 05/2019Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Tierproduktion der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern, Dummerstorf
10/2011 bis 02/2016Referent für Produktionstechnik in der Rinderhaltung an der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Münster
Schuljahr 2012/2013Fachlehrer für Tierproduktion am Berufskolleg der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Münster-Wolbeck
10/2008 bis 09/2011Wirtschafts- und Unternehmensberater für rinderhaltende Betriebe der Kreisstellen Hochsauerland, Olpe, Siegen-Wittgenstein der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Meschede
06/2007 bis 09/2008Key Account Manager Vertrieb elektronischer Sicherheit bei der Roos Electronics GmbH, Arnsberg
04/2005 bis 06/2007Selbstständige Handelsvertretung und produktionstechnische Intensivberatung
tierhaltender Betriebe für die Ahrhoff GmbH, Bönen
02/2005 bis 03/2005Anstellung als landwirtschaftlicher Betriebshelfer bei der Schulte-Vornweg GbR, Eslohe-Oesterberge
03/2003 bis 12/2003Studentische Hilfskraft am Forschungs- und Studienzentrum für Veredlungswirtschaft
Weser-Ems der Fakultät für Agrarwissenschaften der Georg-August-Universität Göttingen
im Projekt Tiergesundheit und Tiergerechtheit als Faktoren des Qualitätsmanagements
in der praktischen Milchviehhaltung
Universität und Abitur
10/2020Promotion zum Dr. agr. Kumulative Dissertation: Weiterentwicklung von Bewertungswerkzeugen zur Charakterisierung der Versorgungssituation von Milchkühen mittels Daten aus der Milchkontrolle
04/2017 bis 03/2020Promotionsstudium im Studiengang Agrarwissenschaften der Universität Rostock, Professur für Tiergesundheit und Tierschutz
10/1999 bis 06/2004Studium der Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen mit dem Schwerpunkt Tierproduktion
Masterarbeit: Untersuchungen zur Wiederholbarkeit tierbezogener Parameter der Tiergerechtheit bei Milchkühen
07/1992 bis 06/1999Domgymnasium Verden

Prof. Mary Temple Grandin

Professor of Animal Science,
Colorado State University, Ph.D


Curriculum Vitae

Prof. Mary Temple Grandin

Colorado State University

Mary Temple Grandin, Ph.D. is a Professor of Animal Science at Colorado State University. She is a designer of livestock handling and lairage facilities for meat plants. Her research interests are animal welfare, stunning methods, livestock behavior, transport and the effects of handling practices on meat quality. One of her major projects was writing the original Recommended Animal Handling Guidelines and Audit Guide for the North American Meat Institute. These guidelines use animal based outcome measures for assessing animal welfare in beef, pork, and lamb abattoirs.

She has also served as an animal welfare auditor instructor for PAACO and is on the welfare committees of many major corporations. Academic books she has edited include The Slaughter of Farmed Animals: Practical Ways of Enhancing Animal Welfare and Genetics and the Behavior of Domestic Animals. Her awards include the OIE World Organization for Animal Health Meritorious Award, North American Meat Institute Educators Award and American Meat Science Association, International Lectureship Award.

An HBO movie titled Mary Temple Grandin has been made about her life. She has also been inducted into the Woman’s Hall of Fame.

Apl. Prof. Dr. Isabel Henning-Pauka

Fachtierärztin für Schweinekrankheiten, EBVS®;
Leitung der Außenstelle für Epidemiologie in Bakum, Ti Ho Hannover

Curriculum Vitae

Apl. Prof. Dr. Isabel Hennig-Pauka

Fachtierärztin für Schweinekrankheiten,
EBVS® European Veterinary Specialist in Porcine Health Management
Leitung der Außenstelle für Epidemiologie in Bakum,
Tierärztliche Hochschule Hannover

Schwerpunkte der Tätigkeit:
Diagnostik von infektiösen und nicht-infektiösen Erkrankungen beim Schwein, Beratung zur Bestandsgesundheit
Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Schweinekrankheiten

Bildungsweg
1989 – 1994Studium der Veterinärmedizin in Hannover
1995 – 2011Promotion, Habilitation, Wissenschaftliche Angestellte an der Klinik für kleine Klauentiere
und dem Inst. für Mikrobiologie der Tierärztlichen Hochschule Hannover
2012 – 2017Leitung der Universitätsklinik für Schweine in Wien
Seit 11/2016Leitung der Außenstelle für Epidemiologie in Bakum, Tierärztliche Hochschule Hannover

Ton Jacobs, PhD

Sr Projectleader Swine vaccines


Curriculum Vitae

Ton Jacobs, PhD

MSD Animal Health

1983 – 1987PhD; Free University, Amsterdam, Molecular Microbiology Department, Prof. Dr. de Graaf.
Title ThesisStructure function relationships of the K88 and K99 fibrillar adhesins of enterotoxigenic Escherichia coliSr
Professional background
1987 – presentIntervet International BV, Boxmeer, The Netherlands
1987 – 1991Scientific employee
1991 – 1996Projectleader Bacteriological vaccines
1996 – 2001Senior Projectleader Bacteriological vaccines
Responsible for Research and Development of bacterial vaccines and involved in large scale production, quality control and registration of the respective products.
2001 – 2003Groupleader poultry and companion animal vaccines
2003 – 2012Groupleader cattle and horse vaccines
2012 – presentSr Projectleader Swine vaccines, MSD Animal Health

Dr. Kirsten Kemmerling

Stabstelle “Zukunft der Nutztierhaltung”
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Curriculum Vitae

Dr. Kirsten Kemmerling

  • Landwirtschaftliche Ausbildung
  • Studium der Agrarwissenschaften in Bonn (Diplom-Agrar-Ing.)
  • Promotion im Bereich Anatomie und Physiologie (Chlamydienprävalenz bei Milchkühen)
  • Post-Doc Uni Bonn
  • Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung in Bonn, Innovationsförderung und deutsche Innovationspartnerschaften Agrar
  • BMEL, Stabstelle Nutztierstrategie, seit 1.4 Stabstelle „Zukunft der Nutztierhaltung“

Ich komme aus der Landwirtschaft und bewirtschafte mit meiner Schwester einen Milchviehbetrieb mit 40 Kühen im Nebenerwerb (in der 8. Generation).Das heißt, ich habe immer die Praxis im Blick, sowohl im Hinblick auf das Tierwohl, als auch im Hinblick auf das weitere Bestehen der Landwirtschaft in Deutschland

Prof. Lothar Kreienbrock

WHO Collaborating Centre for Research and Training for Health at the Human-Animal-Environment Interface,
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Curriculum Vitae

Prof. Lothar Kreienbrock

Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung
WHO Collaborating Centre for Research and Training
for Health at the Human-Animal-Environment Interface, Hannover

Actual Position
Professor for Biometry, Epidemiology and Information Processing, WHO Collaborating Centre for
Research and Training for Health at the Human‐Animal‐Environment Interface, University of Veterinary
Medicine, Hannover, Germany

University Degrees
Diploma in Statistics and Operations Research at the Department of Statistics at University of
Dortmund, Germany in 1983
Dr. rer nat. in Statistics at the Department of Statistics at University of Dortmund, Germany in 1987
Habilitation and Venia Legendi in Epidemiology at the Department of Safety Technology at the
University of Wuppertal, Germany in 1995

Topics of Interest

  • Sampling and Monitoring
  • Epidemiological Methods and Risk Assessment
  • Methods in Good Clinical Practice
  • Empirical Methods at the Human‐Animal‐Environment Interface
  • Antibiotics Consumption and Resistance

Prof. Dr. Volker Krömker

Department of Veterinary and Animal Sciences, Faculty of Health and Medical Sciences, University of Copenhagen

Curriculum Vitae

Prof. Dr. med. vet. habil. Volker Krömker

Dip. European College of Bovine Health Management
Fachtierarzt für Milchhygiene und Epidemiologie
Department of Veterinary and Animal Sciences, Faculty of Health and Medical Sciences, University of Copenhagen

1985 – 1990Study of Veterinary Medicine at the University of Veterinary Medicine Hannover
1990 – 1995Tierärztlicher Assistent in Tierklinik Quernheim (Rinder, Pferde)
1995Promotion zum Dr. med vet.
1995 – 2001Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Tierhygiene der Tierärztlichen Hochschule Hannover
2001 – 2004Mitarbeiter im Eutergesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Hannover
2004Professor (W2) für Mikrobiologie und Milchhygiene and der Hochschule Hannover
2014Habilitation im Fach Eutergesundheit und Milchhygiene
Seit 2019Professur für „Bovine Herd Health Management“ an der Universität Kopenhagen

Research priorities
Mastitis epidemiology, virulence mechanisms of mastitis pathogens – especially of Sc. uberis, mastitis risk factors and risk analysis, mastitis control and mastitis therapy, lactic acid bacteria

Univ. Prof. Dr. Andrea Ladinig

Universitätsklinik für Schweine, Veterinärmedizinische Universität Wien
(Vetmeduni Vienna)

Curriculum Vitae

Univ. Prof. Dr. Andrea Ladinig

Universitätsklinik für Schweine,
Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna)

Research interests:
Infectious diseases of pigs, porcine reproductive and respiratory syndrome virus (PRRSV), immune responses of pigs

Education:
January 2017 Defence of Habilitation Thesis “Pathogenesis and immune response in the reproductive form of porcine reproductive and respiratory syndrome virus (PRRSV) infection”

April 2016 Exam to become Diplomate of the European College of Porcine Health Management

2005 – 2008 Doctoral thesis, Institute of Pathology and Forensic Veterinary Medicine in cooperation with Clinic for Swine, University of Veterinary Medicine, Vienna, Austria. Thesis title: “Comparative evaluation of different methods for the diagnosis of Lawsonia intracellularis infections in pigs with emphasis on cases without characteristic lesions”

1999 – 2005 Study of Veterinary Medicine, University of Veterinary Medicine, Vienna, Austria

Employment:
August 2017 – present Full Professor for Swine medicine at the University Clinic for Swine, Department for Farm Animals and Veterinary Public Health, University of Veterinary Medicine, Vienna

Nov 2014 – Jul 2017 Assistant Professor at the University Clinic for Swine, University of Veterinary Medicine, Vienna

Sep 2011 – Oct 2014 Postdoctoral fellow, University of Saskatchewan, Department of Large Animal Clinical Sciences

2005 – 2011 Scientific Assistant at the Clinic for Swine, Department for Farm Animals and Veterinary Public Health, Vetmeduni Vienna

Dr. Dorothée Lang

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Klinik für Wiederkäuer der Justus-Liebig-Universität Gießen

Curriculum Vitae

Dr. Dorothée Lang

Klinik für Wiederkäuer
Justus-Liebig-Universität Gießen

Berufliche Bildung
03/2021 – heuteWissenschaftliche Mitarbeiterin (100%) an der Klinik für Wiederkäuer
der Justus-Liebig-Universität Gießen
06/2020 – 03/2021Wissenschaftliche Mitarbeiterin (50%) an der Klinik für Wiederkäuer der Justus-Liebig-Universität Gießen
05/2018 – 05/2020Angestellte an der LVAV Hofgut Neumühle sowie praktischer Teil der Promotion zum
Thema „Untersuchungen zur Nabelinvolution beim Kalb der Rasse Deutsch Holstein postnatum“
Akademischer Werdegang
06/2018 – 03/2021Promotion zum Thema „Untersuchungen zur Nabelinvolution beim Kalb
der Rasse Deutsch Holstein post natum“ an der Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie
und Andrologie der Groß- und Kleintiere der Justus-Liebig-Universität Gießen;
Betreuer: Prof. Dr. A. Wehrend
03.03.2021Disputation
Hochschule
10/2012 – 03/2018Studium Tiermedizin, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Abschluss: Staatsexamen

Prof. Dr. Nick Lin-Hi

Professor für Wirtschaft und Ethik
Universität Vechta

Curriculum Vitae

Prof. Dr. Nick Lin-Hi

Universität Vechta

Prof. Dr. Nick Lin-Hi adressiert mit seiner Arbeit die Schnittstellen zwischen Management, Verhaltenspsychologie, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Als Professor für Wirtschaft und Ethik forscht und lehrt er an der Universität Vechta und damit im Zentrum der Norddeutschen Intensivtierhaltung. Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist der Zukunft der Ernährung gewidmet, im Rahmen dessen sich der 40jährige Professor mit kultiviertem Fleisch sowie den damit verbundenen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Implikationen beschäftigt. Prof. Lin-Hi legt großen Wert auf Wissenschaftskommunikation und ist in der Lage, auch komplizierte Zusammenhänge einfach darzustellen. Er gilt als Vordenker für neue Entwicklungen und setzt mit seiner Arbeit regelmäßig Impulse in der Praxis.

Prof. Dr. Katrin Mahlkow-Nerge

Prof. für Tierernährung an der FH Kiel,
Fachbereich Agrarwirtschaft

Curriculum Vitae

Prof. Dr. Katrin Mahlkow-Nerge

Fachhochschule Kiel,
Fachbereich Agrarwirtschaft

Beruflicher Werdegang
1982 – 1985Berufsausbildung mit Abitur
1985 – 1990Studium der Tierproduktion an Humboldt-Universität, Berlin
1990 – 1992Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungszentrum für Tierproduktion, Dummerstorf; Oskar-Kellner-Tierernährungsinstitut
1992 – Aug 1999Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Landesforschungsanstalt Mecklenburg-Vorpommern, Institut für Tierzucht, Dummerstorf
Aufgabengebiet: Futterqualität, Futterwertschätzung
Sept 1999 – 2012Referentin für Rinderfütterung, 2012-August 2015 Referatsleitung Rind bei der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Futterkamp
• Beratung und Fortbildung von Landwirten, Beratern, Tierärzten, Studenten
• Versuchstätigkeit (Milchkuhfütterungsversuche)
• Öffentlichkeitsarbeit
Themenschwerpunkte: Haltungs-, Fütterungs-, Gesundheitsmanagement von Kühen
seit August 2015Professorin für Tierernährung an der Fachhochschule Kiel, Fachbereich Agrarwirtschaft
privat200köpfige Milchkuhherde

innerhalb der letzten 20 Jahre 900 Vorträge und Seminare gehalten, 10 Fachbücher und 600 Publikationen erstellt (Stand: Febr. 2020)

Fraederk Meppen




Curriculum Vitae

Fraederk Meppen

QUALIFIKATIONEN
Neben der Leitung meines landwirtschaftlichen Milchviehbetriebs engagiere ich mich
in den Bereichen Beratung von Milchviehbetrieben, Feldversuchswesen im Grünland
und der Öffentlichkeitsarbeit über die Kanäle Youtube und Instagram


ERFAHRUNG
Betriebsleiter | Fraederk Meppen | 2017 – heute
Ich führe einen landwirtschaftlichen Betrieb mit den Betriebszweigen Milchviehhaltung,
Ackerbau, Feldversuchswesen und Beratung


AUSBILDUNG
Bachelor Agrarwirtschft | 10.03.2017 | Fachhochschule Südwestfalen
Schwerpunkte im Studium lagen auf der szialen Landwirtschaft und dem Einsatz regenerativer
Energien in der Landwirtschaft.
Landwirt | 30.07.2011 | Heinrich Mensmann und Haus Düsse
Ausbildung zum Landwirt auf den Betrieben Heinrich Mensmann und Haus Düsse.


EHRENAMTLICHE TÄTIGKEITEN ODER LEITUNGSAUFGABEN

Für den Zuchtverband VOST habe ich die Stelle für Herdenmanagement- Beratung entwickelt
und bin außerdem als Vertreter für den Bereich Wittmund zuständig.

Uwe Mohr

Leiter der Abteilung Tierhaltung und Leiter der
Tierhaltungsschule an den Landwirtschaftlichen
Lehranstalten Triesdorf

Curriculum Vitae

Uwe Mohr

Leiter der Abteilung Tierhaltung und
Leiter der Tierhaltungsschule an den Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf

Akademischer Grad / Dienstbezeichnung: Landwirtschaftsdirektor

Beruflicher Werdegang
1984 – 1990Studium der Agrarwissenschaften Uni Gießen
1990 – 1993Wissenschaftlicher Mitarbeiter Uni Gießen
1993 – 1995Bayerisches Referendariat
1995 – 2008Lehrkraft an der Triesdorfer Technikerschule, HLS und Hochschule
Derzeitige Tätigkeit
Seit August 2018Leiter der Abteilung Tierhaltung und Leiter der Tierhaltungsschule an den Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf
(Bezirk Mittelfranken)

Dr. Franca Möller

Fachtierärztin für Wirtschafts-, Wild- und Ziergeflügel;
Fachtierärztin für Mikrobiologie
Justus-Liebig-Universität Giessen

Curriculum Vitae

Dr. Franca Möller

Fachtierärztin für Wirtschafts-, Wild- und Ziergeflügel
Fachtierärztin für Mikrobiologie

Seit 2015Stellvertretende Leitung der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische der Justus-Liebig-Universität Gießen,
Leitung des Geflügelgesundheitsdienstes Hessen (GGD Hessen)
2016 – 2017Hochschuldidaktische Weiterbildung (Zertifikatskurs HDM, berufsbegleitend)
2014 – 2015Technical Manager Poultry (Deutschland, Österreich, Schweiz), CEVA Tiergesundheit, Düsseldorf
2013 – 2014Freie Mitarbeiterin, Lafeber International Ltd., Cornell, Illinois (USA)
2009 – 2015Tierärztin an der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische der Justus-Liebig-Universität Gießen;
Promotion mit dem Thema „Mykoplasmen beim Weißstorch“
2003 – 2009Studium Veterinärmedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Dr. Hendrik Nienhoff

Schweinegesundheitsdienst,
Landwirtschaftskammer Niedersachsen


Curriculum Vitae

Dr. Hendrik Nienhoff

Schweinegesundheitsdienst,
Landwirtschaftskammer
Niedersachsen

September 1999 – heuteTierarzt in: Schweinegesundheitsdienst, Landwirtschaftskammer Niedersachsen
2010ECPHM Diplomate
1998 – 1999Diergeneeskundig Centrum Winterswijk, NL
1999Tierärztekammer Westfalen Lippe
Fachtierarzt für Schweine
1996 – 1998TiHo Hannover
Dissertation, Doktor der Veterinärmedizin
1990 – 1995TiHo Hannover
Studium der Veterinärmedizin
1988 – 1989Landwirtschaftliche Ausbildung

Björn Oberländer

Fachtierarzt für Wirtschafts-, Wild- und Ziergeflügel
wissenschatflt.-technische Fachberatung Geflügel und Fische, MSD Tiergesundheit

Curriculum Vitae

Björn Oberländer

Berufserfahrung
seit 04/2020Manager Tierärtzliche Fachberatung Geflügel und Fische
Business Unit Corporate Accounts DACH
MSD Tiergesundheit
05/2015 – 03/2020Tierarzt an der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische Justus-Liebig-Universität Gießen
Abteilung Geflügelgesundheitsdienst
Verantwortlicher für Tierische Nebenprodukte
Ausbildung
seit 05/2015Promotion zur Erlangung des Dr. vet. med.
Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische,
Justus-Liebig-Universität, Gießen
• Titel: „Aktuelle Untersuchung zu potentiellen Eintragsquellen von Salmonellen in Geflügelbestände Hessens“
• Betreuer: Prof. Dr. Michael Lierz
10/2020Fachtierarzt für Wirtschafts-, Wild- und Ziergeflügel
03/2015Approbation als Tierarzt
Regierungspräsidium Gießen
10/2009 – 03/2015Studium der Veterinärmedizin
Justus-Liebig-Universität, Gießen

M. Sc. Veronika Overmeyer

Institut für Landtechnik, Abteilung Verfahrenstechnik in der tierischen Erzeugung, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Curriculum Vitae

M. Sc. Veronika Overmeyer

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Institut für Landtechnik, Abteilung Verfahrenstechnik
in der tierischen Erzeugung

Derzeitige Forschungsschwerpunkte:

  • Entwicklung einer Nachrüstlösung zur Säure-Applikation in Flüssigmistkanälen von Tierställen
  • Charakterisierung der Puffersysteme von Flüssigmist und deren Einfluss bei der Flüssigmistansäuerung

Veronika Overmeyer hat nach Abschluss der Allgemeinen Hochschulreife im Jahr 2012 eine Ausbildung
zur Landwirtin auf zwei landwirtschaftlichen Betrieben mit Milchviehhaltung und Bullenmast bzw. Sauenhaltung im geschlossenen System gemacht. Danach absolvierte sie von 2014 bis 2017 den Studiengang B. Sc. Landwirtschaft an der Hochschule Osnabrück. Nach dem Bachelorstudium wechselte sie zur Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Im Jahr 2019 schloss sie dort den Studiengang M. Sc. Tierwissenschaften ab. Seitdem arbeitet sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Landtechnik der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn in der Abteilung Verfahrenstechnik in der tierischen Erzeugung.

Dr. Ivo Petersen

Clinical Research Manager bei MSD Animal
Health Innovation

Curriculum Vitae

Dr. Ivo Petersen

MSD Animal Health
Innovation

1991 – 1996Studium der Tiermedizin an der LMU München
1996 – 1999Promotion
1999 – 2002Assistenztierarzt in Kleintierkliniken in Nürnberg und Lübeck
2002 – 2003Assistenztierarzt in Großtierpraxis in Brokstedt
Seit 2003Clinical Research Manager bei MSD Animal Health Innovation,
Tätigkeitsschwerpunkte Antibiotika- und Antiparasitikaentwicklung in Klein- und Nutztieren

Prof. Dr. Rudolf Preisinger

EW Group GmbH
Chief Technical Officer

Curriculum Vitae

Prof. Dr. Rudolf Preisinger

EW Group GmbH
Chief Technical Officer

Professor Dr. Rudolf Preisinger ist Chief Technical Officer (CTO) für den Bereich Legehennen innerhalb der EW Group GmbH.

Als CTO leitet er die Zuchtprogramme und Forschungsaktivitäten der drei Legehennenzuchtprogramme: Hy-Line International, Lohmann Breeders und H&N International. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt neben der eigentlichen Forschung und Entwicklung auf den Gebieten der Zucht und Haltung von Geflügel in der Umsetzung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Geflügelproduktion. Die Analyse der Nachhaltigkeit, die Geschlechtsbestimmung im Brutei sowie die Erforschung neuer biotechnologischer Verfahren im Bereich der Geflügelzucht runden sein Aufgabengebiet ab. Seine Arbeiten sind in mehr 300 Publikationen international veröffentlicht.

Prof. Dr. Mathias Ritzmann

Klinik für Schweine,
LMU München

Curriculum Vitae

Prof. Dr. Mathias Ritzmann

Klinik für Schweine
LMU München

bis 2007Klinik für Schweine, LMU München.
2007 – 2013Klinik für Schweine, Veterinärmedizinische Universität Wien.
seit 2012Klinik für Schweine, LMU München.

Tanja Samrotzki

Journalistin und Moderatorin


Curriculum Vitae

Tanja Samrotzki

Journalistin und Moderatorin

Tanja Samrotzki ist selbständige Journalistin und Moderatorin. Als Parlamentskorrespondentin hat sie 20 Jahre für verschiedene Fernsehsender über das politische Geschehen in Bonn und Berlin berichtet. Ihre profunde Kenntnis politischer Themen, Akteure und Strukturen bringt sie ein in die lebendige Gestaltung verschiedenster Formate: Vom Kongress bis zum Streitgespräch – zu allen Themen, die der Rede wert sind.

Dr. Klaus Schlüter

Medizinischer Direktor
MSD Deutschland

Curriculum Vitae

Dr. Klaus Schlüter

Medizinischer Direktor Deutschland
MSD SHARP & DOHME GMBH

Seit April 2019 als Medizinischer Direktor für alle human-medizinischen Arzneimittel und Impfstoffe von MSD in Deutschland verantwortlich.

Nach dem Studium der Medizin an der Ruhr-Universität Bochum (1978–1984) sowie anschließender Facharztweiterbildung langjährige Tätigkeit als leitender Oberarzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin (1989-2001). 2001 Wechsel in die pharmazeutische Industrie, zunächst im Bereich Marktzugang und Erstattung bei Pfizer, von 2010 an Geschäftsführer des Impfstoffunternehmens Sanofi Pasteur MSD. Nach Beendigung des Joint Venture SPMSD von Januar 2017 bis März 2019 Leitung der Business Unit Impfstoffe bei MSD in Deutschland.

Klaus Schlüter promovierte an der Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg zum Thema „Ambulante Versorgungsqualität von Patienten mit Herz-Kreislauf- Erkrankungen und Diabetes mellitus in Deutschland“ und schloss zudem im Jahr 2000 das Studium der Gesundheitsökonomie an der European Business School (ebs) erfolgreich ab.

Apl. Prof. Dr. Hans-Joachim Schuberth

Leiter der Arbeitsgruppe Veterinärimmunologie,
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Curriculum Vitae

Apl. Prof. Dr. Hans-Joachim Schuberth

1979 – 1984Studium der Veterinärmedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover
1987Promotion zum Dr. med. vet.
1998Habilitation für das Fach Immunologie
2003außerplanmäßige Professur für Immunologie
2005Gastwissenschaftler am Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für Nutztiergenetik (ING), Neustadt
seit 1987am Institut für Immunologie, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover tätig
seit 2006Leiter der Arbeitsgruppe Veterinärimmunologie

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • angeborene Immunität beim Rind
  • postpartale Infektionserkrankungen des Rindes
  • Neugeborenen-Immunologie

Dr. sc. agr. Dierck Segelke

Fachbereichsleiter der Fachabteilung Biometrie und Zuchtwertschätzung , Vereinigte Informationssysteme Tierhaltung w.V (vit)

Curriculum Vitae

Dr. sc. agr. Dierck Segelke

Berufliche Laufbahn
05/2019 bis heuteFachbereichsleiter der Fachabteilung Biometrie und Zuchtwertschätzung
Vereinigte Informationssysteme Tierhaltung w.V (vit)
01/2018 – 04/2019Stellvertretender Fachbereichsleiter der Fachabteilung Biometrie und Zuchtwertschätzung
Vereinigte Informationssysteme Tierhaltung w.V (vit)
11/2010 – 12/2017Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Vereinigte Informationssysteme Tierhaltung w.V (vit)
08/2006 – 04 2007Zivildienst bei Hof Meyerwiede
Akademische Laufbahn
2011 – 2015Promotion Agrarwissenschaften
Fachrichtung Nutztierwissenschaften
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Auszeichnungen
09/2016DGFZ Förderpreis für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten des Jahres 2016
verliehen durch die deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde e.V.

Dr. Sigrid Spies

Fachtierärztin für Geflügel
wissenschaftl.-technische Fachberatung Geflügel und Fische, MSD Tiergesundheit

Curriculum Vitae

Dr. Sigrid Spies

MSD Tiergesundheit

1981 – 1987Studium der Veterinärmedizin an der FU Berlin
1987 – 1988Promotion an der LMU München
1988 – 1991Tierärztl. Assistentin in einer Geflügelpraxis in Niedersachsen
1991 – 1992Referendariat für den höheren Veterinärdienst im Land NRW
1992 – 1999Geflügelgesundheitsdienst Baden-Württemberg
1994Fachtierärztin für Geflügel
seit 1999bei MSD Tiergesundheit als wissenschaftl.-technische Fachberatung für Geflügel und Fische

Dr. Jantijn Swinkels

Global Technical Director,
MSD Animal Health

Curriculum Vitae

Jantijn Swinkels, PhD

MSD Animal Health

Jantijn Swinkels is a veterinarian from The Netherlands. He was a partner in a mixed veterinary practice for 15 years, focusing on preventive herd health of dairy farms, resulting in a recognition by the Royal Dutch Veterinary Association as a Bovine Herd Health specialist in 2005. In the same year he joined the Global ruminant team of MSD Animal Health, Boxmeer, The Netherlands. When the headquarters of MSD moved to the USA, Jantijn joined The Dutch Animal Health Service, in Deventer, where he did his PhD on mastitis treatment. He then returned to MSD Animal Health, where he is now Global Technical Director in ruminants. Within this position his focus is new product development, training, and research throughout the world.

Jantijn is an author of numerous peer reviewed scientific papers and has lectured many times all over the world on scientific congresses.

Dipl.-Ing. Josef Trilling

Inhaber Unternehmensberatung jtconcept
mit Schwerpunkt Lebensmittelsicherheit
und Qualitätsmanagement

Curriculum Vitae

Dipl.-Ing. Josef Trilling

  • Dipl. Ing. Lebensmitteltechnologie
  • Über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Food-Processing und Lebensmittelindustrie
  • Führungsfunktionen in den Bereichen Operations, QM / QS, Supply chain und Export und mehrjährige Erfahrung als Geschäftsführer in der Fleischwirtschaft
  • U.a. 6 Jahre Geschäftsführer Tönnies Lebensmittel GmbH
  • Internationale Arbeitgeber: Kraft-Jacobs-Suchard (heute Mondelez), Nestlé, OSI und Tönnies
  • Autor zahlreicher Fachbeiträge
  • Lehrbeauftragter für das Fach Hygienemanagement Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
  • Referent akademie.vet Berlin
  • Inhaber Unternehmensberatung jtconcept mit Schwerpunkt Lebensmittelsicherheit & Qualitäts-management
  • Umsetzung Lebensmittelrechtlicher Anforderungen
  • Aufbau und Optimierung von QM Systemen für die Lebensmittelindustrie, IFS, BRC, HACCP und KVP
  • Gutachten als Privater Sachverständiger für Industrie und Versicherungen
  • Internationales Kundenportfolio
    • Im- und Exporte sowie die entsprechende Regulatorik
    • Betriebszulassungen nach Hygienerecht
    • Beratung bei der Layoutgestaltung von Produktionsbetrieben
    • Startups Food-Processing und Analytik-Dienstleister
    • Hygiene- und Prozessoptimierung
    • HACCP in Praxis
  • Im Hinblick auf Listerien:
    • Aufbau der ersten Monitoring Systeme bereits Anfang der 1990er Jahre
    • Umfangreiche und langjährige Erfahrung in der effektiven Realisierung von Zoning-Principles
    • Etablierung von PCR Positive-Release für Pathogene Mitte der 1990er Jahre
    • Autor Arbeitshilfe „Listeria-Prävention“ QS GmbH Bonn
  • Mitautor QM im Fleischbereich „Meat Science“-Internationale Enzyklopädie
  • Mitautor „Handbuch Fleisch und Fleischwaren“ Behr’s Verlag

Prof. Dr. Dr. habil. Wilhelm Windisch

Ordinarius für Tierernährung
an der Technischen Universität München

Curriculum Vitae

Prof. Dr. Dr. habil. Wilhelm Windisch

Ordinarius für Tierernährung an der Technischen Universität München

Ausbildung
1979 – 1985Studium der Agrarwissenschaften an der TUM
1988Promotion zum Dr. agr., TUM (summa cum laude)
1995Habilitation, venia legendi (Dr. agr. habil., Tierernährung und Leistungsphysiologie), TUM
Beruflicher Werdegang
1985 – 2002Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ernährungsphysiologie, TUM
2002 – 2010Ordinarius für Tierernährung an der BOKU Universität Wien
2007 – 2009Leiter des Departments für Lebensmittelwissenschaften, BOKU Universität Wien
Seit 2010Ordinarius (W3) für Tierernährung an der TUM
2013 – 2017Direktor des Zentralinstituts Hans Eisenmann-Zentrum für Agrarwissenschaften der TUM

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften und Gremien

  • Gesellschaft für Ernährungsphysiologie (GfE); 2016–2020: Vorsitzender; 2013–2016: stv. Vorsitzender;
    seit 2012 Mitglied des Ausschusses für Bedarfsnormen
  • Bayerische Arbeitsgemeinschaft Tierernährung (BAT) e.V.;
    seit 2011: Vorsitzender
  • QS Qualität und Sicherheit
    seit 2018 Mitglied des Kuratoriums; seit 2020 Mitglied des Beirats QS Futtermittelmonitoring
  • Kommission für Futtermittel und Tierernährung (Bundesamt für Risikobewertung (BfR))
    seit 2014: Mitglied
  • DLG Gütezeichen Mischfutter, seit 2018 DLG-Kommission Mischfuttermittel
    seit 2014: Mitglied; seit 2016: Vorsitzender der Kommission
  • Arbeitsgemeinschaft für Lebensmittel-, Veterinär- und Agrarwesen (ALVA),
    2013 – 2017 Vorsitzender der Fachgruppe Futtermittel und Pflanzenanalytik

Aktuelle Schwerpunkte in in der Forschung

  • Stoffwechsel essenzieller Spurenelemente (Zn, Fe, Cu): Bioverfügbarkeit, homöostatische Regulation
  • Effekte von Futterzusatzstoffen und von antinutritiven Futterkomponenten auf die Funktionalität des Verdauungstrakts

Prof. Eva Zeiler



Curriculum Vitae

Prof. Eva Zeiler

1995 – 2000Studium Agrarwissenschaften an der BOKU in Wien und Hohenheim
2002Promotion Agrarwissenschaften an der BAL Gumpenstein/Steiermark
2002 – 2008Studium Veterinärmedizin an der Tierärztlichen Fakultät der LMU München
2008Approbation als Tierärztin
2009Promotion als Tierärztin („Einfluss der Supplementation von Vitamin E und Selen
auf die Eutergesundheit von Milchkühen: eine Meta-Analyse“)
2008 – 2009Internship an der Tierärztlichen Fakultät der LMU München
2009 – 2011Residency an der Tierärztlichen Fakultät der LMU München
seit 2011in der Tierarztpraxis Freising Dres. Aichinger und Schmaußer
2011 – 2016Fachliche Projektleitung „ProGesund“ am Lfl Grub
seit 2016Professur für Tierproduktionssysteme in der ökologischen Landwirtschaft an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
seit 2017Teilhaberin BESTandsbetreuung Bayern


MITGLIEDSCHAFTEN
Mitglied der Fachgruppe Rind des bpt


ZUSATZQUALIFIKATIONEN

  • Fachtierarztbereich und Zusatzbezeichnung „Integrierte tierärztliche Bestandsbetreuung und Qualitätssicherung im Erzeugerbetrieb – Rind“
  • CowSignals Certified Master Trainer

PD Dr. habil. Andreas Palzer

Tierarztpraxis Scheidegg

Curriculum Vitae

PD Dr. habil. Andreas Palzer

Lebenslauf
1998 – 2003Studium der Veterinärmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München
01/2004wissenschaftlicher Mitarbeiter und akademischer Rat an der Klinik für Schweine der Ludwig-Maximilians-Universität München
07/2006Promotion
07/2008Fachtierarzt für Schweine
08/2009Diplomate des European College of Porcine Health Management
Seit 01/2010Teilhaber in einer spezialisierten Schweinepraxis in Süddeutschland
01/2016Habilitation im Fachgebiet „Innere Medizin, Gynäkologie und Bestandsbetreuung beim Schwein“
12/2016Erteilung der Lehrbefugnis im Fach „Innere Medizin, Gynäkologie und Bestandsbetreuung beim Schwein“
Ernennung zum Privatdozenten der Ludwig-Maximilians-Universität München

Derzeitige berufspolitische Positionen:
Präsidiumsmitglied des Bundesverbandes der praktizierenden Tierärzte
Mitglied der Medicine Working Group der Federation of Veterinarians of Europe
Mitglied der Kammerversammlung der bayerischen Landestierärztekammer

Prof. Dr. Jürgen Zentek

Institut für Tierernährung,
Freie Universität Berlin

Curriculum Vitae

Prof. Dr. Jürgen Zentek

Institut für Tierernährung, Freie Universität Berlin

Jürgen Zentek beendete 1985 das Studium der Tiermedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover, wo er 1987 promovierte. Im Jahr 1993 wurde er Fachtierarzt für Tierernährung und Diätetik, die Habilitation erfolgte 1994.

Von 1999 bis 2001 wurde er zum außerordentlichen Professor in Hannover ernannt, worauf dann ein Jahr als Gastwissenschaftler in Bristol/UK folgte. Daraufhin erfolgte die Berufung an das Institut für Ernährung (Lehrstuhl für klinische Ernährung) an der Veterinärmedizinischen Universität Wien.

Im Jahr 2005 folgte er schließlich dem Ruf als Professor an das Institut für Tierernährung der Freien Universität Berlin, wo er bis heute veterinärmedizinische Lehre und Forschung miteinander verbindet. Der Hauptforschungsschwerpunkt liegt dabei von jeher in der Erforschung der intestinalen Mikrobiota und Immunität des Verdauungstraktes bei Monogastriern. Die Prävention gesundheitlicher Störungen bei Haustieren & landwirtschaftlichen Nutztieren, mit einem speziellen Fokus auf gastrointestinale Erkrankungen sind dabei die wichtigsten Kernthemen im Institut.