Anmelden (Login) Registrierung

Entwicklungszyklus

Nach der Befruchtung beginnt das Weibchen innerhalb von 12-24 Stunden im Versteck mit der Eiablage. Ein Weibchen kann nach jeder Blutmahlzeit Eier ablegen, bis zu 10 pro Eiablage (Liebisch und Liebisch 2003). Insgesamt legt ein Weibchen im Laufe seines Lebens ca. 60 Eier ab. Aus dem Ei schlüpft dann eine weiße, sechsbeinige, nicht Blut saugende Larve, die sich nach etwa einem Tag zur achtbeinigen Protonymphe häutet. Die Protonymphe benötigt zur weiteren Entwicklung eine Blutmahlzeit, damit sie sich zwei bis drei Tage später zur sogenannten Deutonymphe häuten kann. Eine Blutmahlzeit und eine weitere Häutung später ist die Entwicklung zur adulten, geschlechtsreifen Milbe abgeschlossen.
Entwicklungszyklus

Der Entwicklungszyklus dauert unter optimalen Umweltbedingungen 7 Tage. Sind die Bedingungen weniger optimal, benötigt sie eine entsprechend längere Zeit (Kirkwood 1963; Chauve 1998). Als ideal für die Entwicklung werden Temperaturen zwischen 20-30°C (Nordenfors et al. 1999a, 2000) und eine relative Luftfeuchte zwischen 70-90 % angesehen (Bücher 1998). Eine Entwicklung ist jedoch ab einer Temperatur von 9°C bereits möglich.

Die Rote Vogelmilbe kann auf das Geflügel Krankheitserreger übertragen wie Pasteurella multocida (Petrov 1975), Erysipelothrix rhusiopthiae (Chirico et al. 2003), Salmonella gallinarum und das Geflügelpockenvirus (Zeman et al.1982). Valiente Moro et al. (2007) wiesen eine experimentelle Infektion mit Salmonella Enteritidis nach. Zudem kann sie auch ein Überträger des aviären Influenzavirus sein (Sommer et al. 2016).